Dienstag, 25. Februar 2014

Weidenzaunprojekt

Sonne, Sonne, Sonne,...

Am Wochenende war bei uns mal wieder Traumwetter. Zeit also, in den Garten zu gehen.Bereits im Herbst haben wir von unserem Nachbarn den Weidenverschnitt bekommen. Diesen haben wir unter Folie im Garten gelagert, damit wir sie nun als Baumaterial für unseren Zaun verarbeiten können.Unser Garten grenzt an eine Kuhweide und ist leider mit einem wunderschönen Elektrozaun versehen. Aber besser ein Zaun, als die Kühe im Garten :-)



 Naja, im Sommer fällt er nicht so auf, da im Blumenbeet davor sich die Blumen um die Wette strecken. Aber jetzt,.. nur Primel, Winterlinge und Stiefmütterchen zu sehen und der Zaun, grrrr!




Auch wächst das Gras ständig in das Blumenbeet, so dass ich eine klare Grenze ziehen möchte. So soll vor dem Zaun das Staudenbeet sein, hinter dem Zaun kommen immer Wildblumen zum Einsatz.

Der Zaun an sich soll nicht besonders hoch sein, da er lediglich zur optischen Abgrenzung sein soll. Schnecken werden sich wohl nicht davon abhalten lassen ;-) Schade eigentlich.


 Das Gras wächst schon so stark, dass man mähen müsste.


 Das Weidenmaterial reicht dieses Jahr noch nicht, um die ganze Länge abzudecken. Ich hoffe auf weitere Weidenabschnitte im Herbst. Vielleicht auch schon von unseren eigenen Weiden, die wir letztes Jahr gepflanzt haben. Mit kürzeren übrigen Weiden stecke ich noch schönere Übergänge. Und schon das zweite Gartenprojekt für dieses Jahr erledigt. (Schulter klopf, grins)

Eure Allgäumaus


Kommentare:

  1. Oh, da hast du ja einen herrlichen Ausblick aus deinem Garten - der Blick würde mir auch gefallen! Sind die Kühe mit ihrem Kälbchen direkt vor eurem Garten? Das ist ja toll!
    Die Idee mit den Weidenästen find ich gut und ist natürlich praktisch, wenn ihr die als "Abfall" vom Nachbarn bekommt.
    Lieben Gruß, Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixi,
      sogar bei der Geburt des kleinen Kälbchens war ich dabei :-) Wurde direkt neben unserer Garage geboren. War wie im Kino, echt der Wahnsinn!
      Die Kühe gehören irgendwie zu uns dazu und wir freuen uns schon darauf, wenn sie wieder kommen. Wir haben sehr viel Glück, so einen Ausblick genießen zu dürfen.

      Löschen
  2. Hallo Du Südstern,
    nun musste ich doch mal gucken kommen, wer da bei mir angeklopft hat.
    Schöne Bilderchen zeigst du uns, v.a. das Kälbchen ist ja süß! Es muss schön sein, direkt vor der Nase so viel tierisches Treiben um sich zu haben! :-)
    Kann man Dir auch über Google Friend Connect folgen, dann haette ich mich gerne bei Dir eingetragen?
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Allgäumaus, was sind denn das für besondere Kühe? Sehr nette Nachbarn jedenfalls, da habt Ihr Glück, wie Du schon sagst. Der Weidenzaum ist auch hübsch. Schneckensicher? Gibt es nicht. Liebe Grüße Sarah

    AntwortenLöschen